Tauber-Franken-Online

Bad Mergentheim 3 - Bahnhof

Früher der Doppelbahnhof zwischen Baden und Württemberg. Genauer ein Wechselbahnhof. Der badische Zug fuhr von Lauda bis Bad Mergentheim. Bei Edelfingen die Landesgrenze überrollend. Der württembergische von Crailsheim nach Bad Mergentheim. Es gab jeweils zwei Lokschuppen und zwei Drehscheiben. Für Baden, für Württemberg. Auf dem Mittelgebäude schraubte sich eine mächtige Uhr empor. Mit jeweils eigener Angabe der badischen und württembergischen Zeit. Wenn auch nur wenig unterschiedlich. Erst in der Kaiserzeit fuhren die Züge von Lauda nach Crailsheim durch. Der Bad Mergentheimer Bahnhof verlor also seine Funktion als Wechselbahnhof.

Noch kann der Bahnkunde Gleis 1 ohne Gängelung überschreiten. Keine Schranke. Kein Signal. Kein weites Außenherum-Laufen wie in Tauberbischofsheim. Kein Untendurch wie in Lauda. Sondern ein direktes Überschreiten inmitten des Bahnhofsbereiches. Etwas, was die neue Bahn überhaupt nicht leiden kann. Die will keine Verantwortung mehr für freie Gleisüberquerer tragen. Noch stehen die alten "analogen" Signale.